Junkertum Sahabur

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hof.svg   Wappen Junkertum Sahabur.svg   Wappen Herrschaft Kahlfels.svg   Wappen Junkertum Eslamskesh.svg   Wappen Familie Altmark.svg   Wappen Markgrafschaft Perricum.svg   Wappen Stadt Haselhain.svg   Wappen Herrschaft Aldwain.svg   Wappen Baronie Haselhain.svg   Wappen Herrschaft Laskanshain.svg   Wappen Junkertum Schoenbartheim.svg   Wappen Junkertum Speerspitz.svg   Wappen Kirchenlande Alveransschwestern.svg   Wappen Junkertum Alkramaer.svg   Wappen Junkertum Haselflur.svg   

Neueste Briefspieltexte:
Namen:
Saha'bur (neb. Form), "Heilige Quelle" in Garethi
Politik:
Obrigkeit:
Junker Gisborn von Zweifelfels zu Sahabur (seit 30. Tra 1042 BF), Vögtin Sariana Grimmbart zu Sahabur (seit 30. Tra 1042 BF)
Herrschaftssitz:
Einwohner:
200 (gemsicht (etwas mehr Raulsche, Freibauern und Leibeigene))
Blasonierung:
Die heilige, goldene Quelle mit Minzblättern vor schwarz.
Adelsfamilien:
Landschaft:
Gewässer:
Kultur:
Religion:
12 Götter (vorallem Peraine, Phex auch in Sankt Golddukat)
Handwerk:
Vieh und Landwirtschaft, vorallem Minze; kleines Gestüt
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Bedeutende Burgen und Güter:
Gut Sahabur (30 EW)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Per-I-07(Heg)
Dorf.svg   Gutshof.svg   

Im Zuge des weitreichenden Bündnisses von Einhorn und Doppelsäbel zwischen den Familien Pfiffenstock und Zweifelfels, wurden diese Ländereien aus den freiherrlichen Gebieten herausgelöst und zum Junkertum erhoben. Zum neuen Junker wurde der der waldsteiner Baron Gisborn von Zweifelfels, der sich durch Vögtin Sariana Grimmbart vertreten lässt.

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Dorf.svg Dörfer

Sankt Golddukat - Kleines Grenzdorf an der Grenze zu Gnitzenkuhl (50 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Sahabur - schmuckes Gut mit kleinem Gestüt (30 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Niederadel

Familie:
Wappen Familie Waraqis.svg
Hasana von Waraqis (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Ing 1011 BF)
meisterliche Säbelkämpferin

Sonstige

Lehen/Amt:
Wappen Junkertum Sahabur.svg
Sariana Grimmbart (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Pra 1010 BF)
meisterliche Verwalterin
Vögtin zu Sahabur (seit 30. Tra 1042 BF)
Grimmbart Sariana.jpg
Wappen:
Wappen Junkertum Sahabur.svg
Lehen/Amt:
Wappen Junkertum Sahabur.svg
Reo Hallhuber (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Phe 999 BF)
umtriebiger Schulze
Schulze zu Sankt Golddukat (seit 1037 BF)
Hallhuber Reo.jpg

Chronik

Wappen Junkertum Sahabur.svg 30. Tra 1042 BF:
Gisborn von Zweifelfels wird Junker zu Sahabur.

Wappen Junkertum Sahabur.svg 30. Tra 1042 BF:
Sariana Grimmbart wird Vögtin zu Sahabur.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Junkertum Sahabur.svg Per-I-07(Heg) Junkertum Sahabur 200 Junker Gisborn von Zweifelfels zu Sahabur (seit 30. Tra 1042 BF)
Vögtin Sariana Grimmbart zu Sahabur (seit 30. Tra 1042 BF)
Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen Junkertum Sahabur.svg Per-I-07-3 Dorf Sankt Golddukat 50 Schulze Reo Hallhuber zu Sankt Golddukat (seit 1037 BF) Dorf.svg
Wappen Junkertum Sahabur.svg Per-I-07-3 Gut Sahabur 30 Bespielt.svg Gutshof.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Markgrafenkrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1042 BF

Wappen Familie Zweifelfels.svg Verbrüderung
Die Verbrüderung zwischen den Familien Pfiffenstock und Zweifelfels wird vollzogen
Zeit: 30. Tra 1042 BF 12:00:00 Uhr / Autor(en): Bega, Jan